Datenschutzerklärung

Die Betreiberin der Webseite www.swissintensive.ch, die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin, c/o IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG, Münsterberg 1, 4051 Basel, CHE-192.680.561, nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

1. Die Sicherheit der Nutzerdaten steht an erster Stelle

Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin respektiert die Privatsphäre aller Nutzer (nachfolgend "der Kunde" bzw. "die Kunden" genannt) der Webseite www.swissintensive.ch (nachfolgend die "Webseite") bzw. des Online-Shops, welcher über die Webseite zugänglich ist. Diese Datenschutzerklärung bildet die Grundlage für die Bearbeitung der personenbezogenen Daten und geben Aufschluss, welche Art von Nutzerdaten von Kunden durch die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin und die Webseite gesammelt werden, wie die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin diese Daten verwendet und welche Rechte den Kunden zustehen. Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin hält die geltenden Datenschutzrechte ein und verarbeitet die Personendaten einzig zu den Zwecken, für welche die Daten von den Kunden übermittelt wurden.

Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin behält sich vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit anzupassen, zu ergänzen oder zu ändern. Mit jedem neuen Aufruf oder Besuch der Webseite gilt die jeweils aktuelle, abrufbare Version.

Sollten sich zwischen dieser Datenschutzerklärung und den sonst anwendbaren Vertrags- oder Geschäftsbedingungen von www.swissintensive.ch Widersprüche ergeben, so haben die Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung im Bereich der Datenbearbeitung Vorrang.

Diese Datenschutzerklärung ist auf die Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung ("DSGVO"), das Schweizer Datenschutzgesetz ("DSG") und das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz ("revDSG") ausgelegt. Ob und inwiefern diese Gesetze anwendbar sind, hängt jedoch vom Einzelfall ab.

2. Art und Zweck der erfassten Daten

Der Begriff „Personendaten“ oder „personenbezogene Daten“ im Sinne dieser Datenschutzerklärung umfasst Informationen, anhand deren die Kunden persönlich identifiziert werden können. Es werden darunter alle Angaben verstanden, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen. „Besonders schützenswerte Personendaten“ sind eine Kategorie von Personendaten, die das geltende Datenschutzrecht besonders schützt. Als besonders schützenswerte Personendaten gelten z.B. Daten zu ethnischer Herkunft, persönlicher Gesundheit, religiöser oder weltanschaulicher Überzeugungen oder biometrische Daten zu Identifikationszwecken. In dieser Ziffer 2 finden Sie Angaben zu den Daten, die wir im Rahmen dieser Datenschutzerklärung bearbeiten.

Unter der Bearbeitung von Personendaten versteht man jeden Umgang mit personenbezogenen Daten, wie beispielsweise erfassen, nutzen, speichern, bekannt geben, übermitteln oder löschen der Daten.

Wenn ein Kunde uns Daten über andere Personen wie z.B. Familienmitglieder etc. übermitteln bzw. bekanntgeben, gehen wir davon aus, dass der Kunde dazu befugt ist und dass diese Daten richtig sind. Mit der Übermittlung von Daten über Dritte bestätigt der Kunde dies. Der Kunde hat sicherzustellen, dass diese Dritten über diese Datenschutzerklärung informiert wurden

Soweit im Einzelfall nicht anders kommuniziert, ist die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Datenbearbeitungen datenschutzrechtlich verantwortlich und erfasst einerseits Personendaten automatisch, wenn der Kunde mit der Webseite interagiert oder den Online-Shop nutzt. Anderseits werden Personendaten automatisch oder manuell erfasst, welche ein Kunde selbst bekannt gibt (z.B. durch Kontaktaufnahme, Erstellung eines Benutzerprofils bzw. Kundenkontos).

Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin bearbeitet verschiedene Kategorien von Daten über ihre Kunden mit aktuellen und gegebenenfalls früheren Informationen, sollten sich diese über die Zeit ändern. Die wichtigsten Kategorien von Daten, welche nachfolgend weiter ausgeführt werden, umfassen:

  • Technische Daten (z.B. Daten zu IP-Adresse des Endgeräts, Protokoll über die Verwendung der Systeme, prinzipiell ohne Rückschluss auf Persönlichkeit des Kunden)
  • Registrierungsdaten (z.B. Angaben im Rahmen eines Benutzerkontos oder Registrierung, welche zur Nutzung bestimmter Services nötig sind);
  • Kommunikationsdaten (z.B. Daten aus Kontaktformularen, E-Mails, Telefonaten oder sonstigen Kommunikationsmitteln);
  • Stammdaten (umfasst alle Grunddaten, die für die Abwicklung von vertraglichen und sonstigen geschäftlichen Beziehungen benötigt werden),
  • Vertragsdaten (umfasst alle Daten, die im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss und der Vertragsabwicklung stehen);
  • Verhaltens- und Präferenzdaten (z.B. Daten über das Verhalten und die Präferenz in Bezug auf Produkte und Leistungen); und
  • Sonstige Daten (umfasst alles, was im Rahmen des Umgangs des Kunden mit der Webseite und der Schweizerischen Stiftung Intensivmedizin an Daten gesammelt wird).

Je nach Art der Daten werden diese unterschiedlich lang aufbewahrt. Technische Daten werden in der Regel für 6 Monate, Registrierungsdaten für 12 Monate nach Ende der Nutzung, Kommunikationsdaten für 12 Monate nach dem letzten Austausch, schriftliche Korrespondenz, Stamm- und Vertragsdaten mindestens 10 Jahre und sonstige Daten je nach Art für 3 Monate aufbewahrt.

2.1 Daten, die automatisch erfasst werden

Beim Besuch der Webseite werden automatisch statistische Besucherdaten darüber erhoben, welche Teile des Webangebots vom Kunden besucht werden. Bei jedem Aufruf einer Webseite speichert der Webserver automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das z.B. den Namen der angeforderten Datei, die IP-Adresse des Kunden, Datum und Uhrzeit des Abrufs, verwendeten Browser, Betriebssystem, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert. In diesem Zusammenhang ist es teilweise erforderlich, dass sogenannte Cookies (vgl. Ziffer 4 unten) zum Einsatz kommen.  

Diese Zugriffsdaten umfassen hauptsächlich technische Daten und werden ausschliesslich zum Zwecke der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Seite sowie der Verbesserung unseres Angebots ausgewertet.

2.2 Daten, die bei bei Interaktion mit der Schweizerischen Stiftung Intensivmedizin, zur Vertragsabwicklung oder Kontaktaufnahme erfasst werden

Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin nimmt keine automatische Sammlung von persönlichen Daten der Kunden, wie z.B. dem Namen, der Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, vor.

Hingegen werden personenbezogene Daten von Kunden erhoben, wenn ein Kunde diese im Rahmen einer Spende oder bei einer Kontaktaufnahme mit der Schweizerische Stiftung Intensivmedizin (z.B. per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon) freiwillig mitteilt. Wenn Sie mit uns über das Kontaktformular, per E-Mail, Telefon oder Chat, brieflich oder über sonstige Kommunikationsmittel in Kontakt stehen, erfassen wir die zwischen Ihnen und uns ausgetauschten Daten, einschliesslich Ihrer Kontaktdaten und der Randdaten der Kommunikation. Wenn wir Telefongespräche aufzeichnen, weisen wir Sie besonders darauf hin. Pflichtfelder werden als solche gekennzeichnet, da die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin in diesen Fällen die Daten zwingend zur Vertragsabwicklung, bzw. zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme benötigt und ohne deren Angabe die Bestellung bzw. die Kontaktaufnahme nicht bearbeitet werden kann. Welche spezifischen Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Die so gesammelten Daten umfassen hauptsächlich Registrierungsdaten, Kommunikationsdaten, Stammdaten und Vertragsdaten.

Wenn ein Kunde sich für eine Spende entscheidet, verwendet die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin die personenbezogenen Daten nur zu diesem Zweck. Die bei der Spende abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin kann insbesondere die E-Mail-Adresse des Kunden verwenden, um diesen über wichtige Änderungen, etwa bei Problemen der Zahlung, oder bei technisch notwendigen Änderungen zu informieren. Die Online-Spende wird über den Anbieter Datatrans AG durchgeführt. Alle Zahlungsinformationen des Kunden, die über das Zahlungsportal auf www.swissintensive.ch einzutragen sind, werden an Datatrans AG weitergeleitet. Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin hat auf diese Zahlungsinformationen keinen Zugriff. Für Informationen zur Datenbearbeitung im Rahmen der Zahlungsmöglichkeiten bei der Online-Spende verweist die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin auf die Datenschutzbestimmungen der Datatrans AG.

Tritt ein Kunde mit der Schweizerischen Stiftung Intensivmedizin in Kontakt bezüglich einer Erbschaft oder eines Legats, müssen gewisse personenbezogene Daten vom Kunden und, falls der Kunde und der Erblasser nicht identisch sind, vom Erblasser bekannt gegeben werden, damit die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin die fragliche Erbschaft oder das Legat antreten kann. Bezüglich der danach folgenden öffentlichen Nennung des Erblassers richtet sich die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin nach den Anweisungen des Erblassers, insbesondere in Bezug auf ein Unterlassen der Namensnennung.

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder nach Löschung der Kundendaten werden die Daten des Kunden für die weitere Verarbeitung eingeschränkt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern der Kunde nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung der Daten eingewilligt hat oder die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin sich eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehält, die gesetzlich erlaubt ist. Die Löschung der Kundendaten ist jederzeit möglich und erfolgt nach persönlicher schriftlicher, elektronischer oder telefonischer Nachricht des Kunden an die unten angegebene Kontaktangaben (vgl. Ziffer 9 unten).

2.3 Bearbeitungszwecke

Hauptsächlich bearbeitet die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin die oben genannten Daten für

  • die Kommunikation mit Ihren Kunden;
  • die Vertragsbeziehungen mit ihren Kunden;
  • zu Marketingzwecken und zur Beziehungspflege;
  • zur Verbesserung von Dienstleistungen sowie zur Produkteentwicklung;
  • zu Sicherheitszwecken und zu Zugangskontrollen;
  • zur Einhaltung von Gesetzen, Weisungen und Empfehlungen von Behörden und interner Regularien ("Compliance");
  • zum Risikomanagement und der Unternehmensführung; und
  • weitere Zwecke.

3. Rechtsgrundlage zum Erfassen und Bearbeiten von Personendaten

Die Rechtsgrundlage für die Erfassung und Bearbeitung der Personendaten des Kunden hängt im Einzelfall vom jeweiligen Zweck der Datenbearbeitung ab. In Frage kommen namentlich:

  • Einwilligung des Kunden im Zeitpunkt der Erfassung der Personendaten. Der Kunde kann seine Einwilligung jederzeit widerrufen. Zu diesem Zweck kann der Kunde eine entsprechende Mitteilung an die unten beschriebenen Kontaktangaben senden. Die Rechtmässigkeit der bereits erfolgten Datenbearbeitung bleibt vom Widerruf unberührt;
  • die Wahrung der berechtigten Interessen der Schweizerischen Stiftung Intensivmedizin, sofern die berechtigten Interessen des Kunden nicht unangemessen beeinträchtigt sind;
  • der Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages;
  • zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen; oder
  • gesetzliche Vorschriften.

4. Einsatz von Cookies und Verwendung der Daten

4.1 Cookies

Um den Webauftritt für die Kunden laufend zu verbessern, kann die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin auf www.swissintensive.ch Cookies einsetzen. Cookies sind kleine Software-Informationen, die durch Webbrowser (z.B. Google Chrome, Internet Explorer oder Mozilla Firefox) auf der Computerfestplatte des Kunden abgespeichert werden, um die Nutzung der Webseite zu erleichtern (z.B. Sprachwahl, Warenkorb, etc.).

Einige der auf der Webseite verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schliessen des Webbrowsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Endgerät und ermöglichen es www.swissintensive.ch, den Webbrowser des Kunden beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies). Die Dauer der Speicherung können der Übersicht in den Cookie-Einstellungen des Webbrowsers entnommen werden.

Die meisten Webbrowser akzeptieren solche Cookies automatisch, jedoch können die Webbrowser so konfiguriert werden, dass sie keine Cookies annehmen oder abspeichern. Bei der Deaktivierung von Cookies kann jedoch die Funktionalität der Website eingeschränkt sein. Einzelheiten hierzu sind der Bedienungsanleitung bzw. der Hilfe-Funktion des Webbrowsers zu entnehmen.

Wir verwenden folgende Arten von Cookies:

  • Notwendige Cookies, welche für das Funktionieren der Webseite als solche oder bestimmte Funktionen notwendig sind ("Sitzungscookies); und
  • Performance Cookies, welche dazu dienen, die Webseite und entsprechende Angebote zu optimieren und besser auf den Kunden gemäss seiner Nutzung der Webseite abzustimmen (hauptsächlich durch Analysetools von Drittanbietern).

Die obengenannten Cookies haben eine Verfalldauer von rund 24 Monaten.

4.2 Verwendung der Daten

Die Daten, welche beim Aufruf der Webseite mittels Cookies festgehalten werden, können zu Webanalysezwecken, zur Optimierung der Webseite und für die Messung der Performance eingesetzt werden. Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin kann dafür Drittanbieter einsetzen, die teilweise eigene Datenschutzregelungen haben, auf welche die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin keinen Einfluss hat.

www.swissintensive.ch nutzt Funktionen von folgendem Webanalysedienst:

Google Analytics
Anbieter des Dienstes "Google Analytics" ist Google LLC. Für die Zwecke der DSGVO und des DSG ist Google Ireland Ltd. verantwortlich (beide "Google"). Google verfolgt dabei durch Performance Cookies (siehe oben) das Verhalten der Besucher auf unserer Website (Dauer, Häufigkeit der aufgerufenen Seiten, geographische Herkunft des Zugriffs etc.) und erstellt für uns auf dieser Grundlage Berichte über die Nutzung unserer Website. Wir haben den Dienst so konfiguriert, dass die IP-Adressen der Besucher von Google in Europa vor einer Weiterleitung in die USA gekürzt werden und dadurch nicht zurückverfolgt werden können. Google liefert uns Berichte und kann daher als unser Auftragsbearbeiter betrachtet werden, bearbeitet Daten aber auch für eigene Zwecke. Google kann unter Umständen aufgrund der gesammelten Daten Rückschlüsse auf die Identität der Besucher ziehen, personenbezogene Profile erstellen und diese Daten mit den Google-Konten dieser Personen verknüpfen. Von dieser Bearbeitung sollten Sie ausgehen, wenn Sie in die Verwendung von Performance Cookies einwilligen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Google Fonts
Auf dieser Website werden Google Fonts genutzt. Gemäss unseres Wissens werden dabei keine persönlichen Daten durch Google gespeichert. Dazu muss aber aus technischen Gründen Ihre IP-Adresse an Google übermittelt werden, damit die Schriftarten an Ihren Browser übertragen werden können. Mehr Informationen von Google zu Google Fonts können Sie hier einsehen https://developers.google.com/fonts/faq#what_does_using_the_google_fonts_api_mean_for_the_privacy_of_my_users.

5. Newsletter

Wenn der Kunde einen von der Schweizerischen Stiftung Intensivmedizin angebotenen Newsletter beziehen möchte, benötigt die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin eine E-Mail-Adresse des Kunden und sonstige Informationen, welche die Überprüfung gestatten, dass der Kunde der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse ist und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist (sog. «double-opt-in» Verfahren). Wenn der Kunde sich als registrierter Kunde für einen Newsletter anmelden möchte, kann er die Einwilligung dazu im Zeitpunkt der Registrierung erteilen.

Mit dem Newsletter erhält der Kunde regelmässig Empfehlungen und Angebote, die diesen interessieren könnte. Dazu erhebt und bearbeitet www.swissintensive.ch Personendaten betreffend das Nutzungsverhalten des Kunden auf der Website sowie darüber, wie der Kunde den Newsletter nutzt (z.B. ob der Newsletter geöffnet wird oder auf welche Web-URL-Links geklickt wird). Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin kann diese Daten für statistische Zwecke auswerten, um den Inhalt der Newsletter besser auf die Interessen der Kunden abzustimmen.

Die Bearbeitung der in das Newsletter-Anmeldeformular eingegebenen Personendaten erfolgt, gestützt auf die Einwilligung des Kunden, welche dieser jederzeit für die Zukunft widerrufen kann. Der Widerruf erfolgt entweder über den «Austragen»-Link im Newsletter, schriftliche Mitteilung des Kunden an die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin an die unten aufgeführte Adresse oder durch die Abmeldung im Kundenkonto. Die erhobenen Personendaten verwendet die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin für die inhaltliche Gestaltung und den Versand der Newsletter. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte für eigene (Werbe-) Zwecke.

Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin speichert die vom Kunden zum Zwecke des Newsletter-Bezugs hinterlegten Personendaten, bis sich der Kunde vom Newsletter wieder abmeldet.

6. Weitergabe Ihrer Daten

Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin wird die personenbezogenen Daten von Kunden gegenüber Dritten nicht offenlegen. Ausgenommen davon ist, wenn der Kunde der Weitergabe der Daten an Unternehmen, die nicht mit der Schweizerischen Stiftung Intensivmedizin verbunden sind, zugestimmt hat oder wenn die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin hierzu gesetzlich, behördlich oder gerichtlich verpflichtet wird. Ausgenommen sind weiter Dienstleister, welche die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin in der Datenverarbeitung, der Verwaltung der Webseite oder auf sonstige Weise sowie bei der Erbringung der vom Kunden angeforderten Produkte und Dienstleistungen unterstützen, beigezogen werden (z.B. Paket- oder Newsletterversanddienstleister). Diese Dritten werden verpflichtet, das gleiche Mass an Sicherheit und Datenschutz einzuhalten wie die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin. Alle obengenannten Empfänger können ihrerseits Dritte beiziehen, so dass Ihre Daten auch diesen zugänglich werden können. Die Bearbeitung durch bestimmte Dritte können wir beschränken (z.B. IT-Provider), jene anderer Dritter aber nicht (z.B. Behörden, Banken etc.).

Die Schweizerische Stiftung Intensivmedizin kann Personendaten an Dritte weitergeben, welche sich nicht in der Schweiz befinden. Persönliche Daten des Kunden können daher sowohl in Europa als auch in den USA bearbeitet werden; in Ausnahmefällen aber in jedem Land der Welt.

Befindet sich ein Empfänger in einem Land ohne angemessenen gesetzlichen Datenschutz, verpflichten wir den Empfänger vertraglich zur Einhaltung des Datenschutzes (dazu verwenden wir die Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, die hier abrufbar sind), soweit er nicht bereits einem gesetzlich anerkannten Regelwerk zur Sicherstellung des Datenschutzes unterliegt und wir uns nicht auf eine Ausnahmebestimmung stützen können. Eine Ausnahme kann namentlich bei Rechtsverfahren im Ausland gelten, aber auch in Fällen überwiegender öffentlicher Interessen oder wenn eine Vertragsabwicklung eine solche Bekanntgabe erfordert, wenn Sie eingewilligt haben oder wenn es sich um von Ihnen allgemein zugänglich gemachte Daten handelt, deren Bearbeitung Sie nicht widersprochen haben.

Es ist zu beachten, dass Daten, die über das Internet ausgetauscht werden, häufig über Drittstaaten geleitet werden. Persönliche Daten können daher auch dann ins Ausland gelangen, wenn sich Absender und Empfänger im gleichen Land befinden.

7. Datensicherheit

Wir treffen angemessene Sicherheitsmassnahmen, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Personendaten zu wahren, um sie gegen unberechtigte oder unrechtmässige Bearbeitungen zu schützen und den Gefahren des Verlusts, einer unbeabsichtigten Veränderung, einer ungewollten Offenlegung oder eines unberechtigten Zugriffs entgegenzuwirken.

Zu den Sicherheitsmassnahmen technischer Natur und organisatorischer Natur können z.B. Massnahmen wie die Verschlüsselung und Pseudonymisierung von Daten gehören, Protokollierungen, Zugriffsbeschränkungen, die Speicherung von Sicherheitskopien, Weisungen an unsere Mitarbeiter, Vertraulichkeitsvereinbarungen und Kontrollen. Wir schützen Personendaten über unsere Website übermittelten Daten auf dem Transportweg durch geeignete Verschlüsselungsmechanismen. Wir können aber nur Bereiche sichern, die wir kontrollieren. Wir verpflichten auch unsere Auftragsbearbeiter dazu, angemessene Sicherheitsmassnahmen zu treffen. Sicherheitsrisiken lassen sich allerdings generell nicht ganz ausschliessen; Restrisiken sind unvermeidbar.

8. Ihre Informations- und Widerrufsrechte

Selbstverständlich steht es jedem Kunden frei, der Schweizerische Stiftung Intensivmedizin jederzeit schriftlich - beispielsweise in einer E-Mail - mitzuteilen, dass die personenbezogenen Daten zukünftig nicht zur Kontaktaufnahme verwendet werden sollen. Auch die Teilnahme an den besonderen Services der Schweizerischen Stiftung Intensivmedizin, wie dem Newsletter-Service, kann jederzeit widerrufen werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Informationen zur Verarbeitung der Daten einzuholen oder eine Kopie der personenbezogenen Daten, welche über die Webseite erhoben wurden, zu verlangen.

Insbesondere haben Kunden folgende Rechte:

  • Das Recht, von uns Auskunft zu verlangen, ob und welche Daten wir bearbeiten;
  • das Recht, dass wir Daten korrigieren, wenn sie unrichtig sind;
  • das Recht, die Löschung von Daten zu verlangen;
  • das Recht, von uns die Herausgabe bestimmter Personendaten in einem gängigen elektronischen Format oder ihre Übertragung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • das Recht, eine Einwilligung zu widerrufen, soweit unsere Bearbeitung auf einer Einwilligung beruht; und
  • das Recht auf Nachfrage weitere Informationen zu erhalten, die für die Ausübung dieser Rechte hilfreich sind.

Es bleibt zu beachten, dass für diese Rechte nach dem anwendbaren Datenschutzrecht Voraussetzungen, Ausnahmen oder Einschränkungen gelten (z.B. zum Schutz von Dritten oder von Geschäftsgeheimnissen). Wir werden den anfragenden Kunden gegebenenfalls entsprechend informieren.

9. Kontakt

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung, sonstigen datenschutzrechtlichen Anliegen sowie zur Ausübung seiner Rechte kann sich ein Kunde unter nachfolgenden Kontaktangaben an uns wenden:

Schweizerische Stiftung Intensivmedizin
Geschäftsstelle
c/o IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Münsterberg 1
CH-4001 Basel
+41 61 561 53 65
dataprotection@swissintensive.ch

10. Schlussbestimmungen

Sollten sich einzelne Bestimmungen oder Teile dieser Datenschutzerklärung als nichtig oder unwirksam erweisen, so wird dadurch die Gültigkeit der Datenschutzerklärung im Übrigen nicht berührt.

Der Gerichtsstand und das anwendbare Recht richten sich nach den AGB.

Stand der Datenschutzerklärung: April 2021.

Copyright 2022 | All Rights Reserved

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzerinnen und Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Impressum
Schliessen